Sie sind hier: Home » Granatzweg in Pram


Der Granatzweg in der Marktgemeinde Pram

…verläuft an der westlichen Gemeindegrenze und markiert die Trennungslinie granatz = Grenze, die 1156 zwischen Bayern und dem Herzogtum Österreich gezogen wurde.
Pram, aus dem keltischen prama = Krebsbach, wird bereits 903 in einer Stiftungsurkunde vom bayerischen König Ludwig IV. urkundlich erwähnt. 1156 dem Herzogtum Österreich zugeordnet wurde Pram zur Grenzgemeinde zu Bayern. Diese Grenzlage wurde so auch zur Herausforderung für die Bevölkerung, sogenannte „Wehrdörfer“ (Gerhartsbrunn,…) entstanden und in den Bauernkriegen wehrte sich die Bevölkerung gegen Missstände und hohe Belastungen. 1702 wurde diese Grenzlage in den Spanischen Erbfolgekriegen erneut wieder spürbar, bis 1779 die Grenze aufgehoben wurde.



Wegbeschreibung

Ausgehend von Geiersberg (Gh. Mayr), der ehemaligen Grenzstation zwischen Bayern und Österreich in Geiersberg, wandert man, der Beschilderung folgend, über sanfte, teilweise bewaldete Hügelrücken entlang der westlichen Pramer Gemeindegrenze nach Taiskirchen.

Der mühelos zu begehende Höhenwanderweg bietet auf ca. 7,5 km viel Abwechslung, aber auch Entspannung:

Zum Verweilen laden Bänke, eine Aussichtsplattform, Schautafeln zur Geologie und Geschichte, eine von Künstlern der Region gestaltete „Kunstmeile“, ein Baumhaus und Spielestationen für Kinder, sowie ein netter Waldlehrpfad, der einen kleinen Einblick in die Zusammensetzung unserer Wälder gibt.

Wer sich mit der Region noch genauer beschäftigen möchte, kann auf mehreren kleinen Anbindungsschleifen als Rundwege weitere Sehenswürdigkeiten (das Mühlenmuseum der Furthmühle Pram, das Renaissance-Schloss Feldegg, die Pramer Pfarrkirche mit Schwanthaler Werken, das Schmiedemuseum in Gries, das Bauernkriegsdenkmal am Schulterberg,…) besuchen oder sich bei den Granatzwirten bei einer schmackhaften Jause stärken.


Unser aktuelles Wanderangebot




Das aktuelle Wanderwetter am Granatzweg

- Marktgemeinde Pram, OÖ., Bezirk Grieskirchen


at.wetter.tv: PramWetter Pram - VorschauWetter Pram - Trend" target="_parent">Aktuelles Granatzwetter zum Wandern

Baumblüte am Granatzweg
Obstbaumallee am Granatzweg

Lageplan der Marktgemeinde Pram



Anreise mit Auto oder Bus
Anreise mit dem Zug

Hier erhalten Sie Fahrplanauskünfte für Ihre Anreise mit der Bahn:



Mit der Bahn zum Granatzweg


Hier planen Sie Ihre Route wenn Sie Ihrem Auto anreisen:



Für Ihr Navigationsgerät geben Sie folgendes Ziel ein:

Beginn Ihrer Wanderung in Pram:
4742 Pram, Zentrum

Beginn Ihrer Wanderung in Geiersberg:
4922 Geiersberg, Zentrum



Mit unserem Granatz - Shuttle - Taxidienst der Familie Repitz gelangen Sie kostengünstig und bequem zurück zu Ihrem Ausgangspunkt:

Start O - Geiersberg:

Ihr Ausgangspunkt ist der Mayr Wirt in Geiersberg, dem Gasthaus mit der schönsten Aussicht. Dort sollten Sie sich für die Wanderung mit einem Seiterl "Granatzbier" oder einem Glas Most aus eigener Produktion stärken.

Start O - Taiskirchen:

Sie kommen von Taiskirchen und haben Ihr Auto bei unseren beiden Granatzwirten Ziegler Wirt oder Raschhofer Wirt abgestellt.

Nachdem Sie sich bei einem unserer Granatzwirte gestärkt haben, sagen Sie dem Wirt bescheid oder rufen selbst das "Granatz-Taxi":


Mietwagen Stiglbrunner GmbH
Familie Erwin und Angela Repitz
4742 Pram, Hofmark 2


Tel.: 07736 6273